deen
 

head_21.gif

Nutzen des positioners

Der positioner unterstützt Gruppen oder Einzelpersonen dabei, komplexe Themen zu analysieren und dazu vorhandenes Wissen zu integrieren. Er verbessert Denk- und Kommunikationsprozesse in Teams und zeichnet diese schrittweise visuell auf. 

Funktionsweise des positioners

Der positioner beruht auf verschiedenen Funktionalitäten für Mehrwert-Interaktion (z.B. Clustering, Annotation, Replay, Levelling, Overlaying) und einer grossen Bibliothek von hochwertigen, interaktiven und z. T. animierten Diagramm- und Metapher-Vorlagen. Diese Vorlagen beruhen auf erprobten Problemlösungsmethoden (wie etwa Fischgrät-Diagrammen, Synergy Map, S-Kurve) und können dank des positioners einfach nutzbar gemacht werden.

 

positioner_2.gif

Mit Hilfe des Teamboot-Hintergrundes wird der positioner hier dazu genutzt, die Zusammensetzung eines Teams, mögliche kritische Aspekte sowie das Verhältnis zu Konkurrenten zu visualisieren

Anwendungsbereiche für den positioner

Der positioner kann immer dann verwendet werden, wenn es darum geht, Wissen in Gruppen zu integrieren und weiterzuentwickeln. Typische Einsatzsituationen sind:

  • Workshops zur Problemanalyse 
  • Verhandlungen
  • Reguläre Teambesprechungen
  • Interaktiven Management-Präsentationen
  • Verkaufssituationen
  • Desktop-Konferenzen oder virtuelle Konferenzen
  • Schulungen und Trainings
  • Moderation von Focus Groups in der Marktforschung